Caritasverband Haltern e.V. - Startseite Betreutes Wohnen Sucht

www.cvhaltern.caritas.de
Suchtberatung und Behandlung
Suchtberatung und Behandlung
Beratung
Ambulant Betreutes Wohnen
Ambulante Rehabilitation
Prävention
Suchtberatung in den Krankenhäusern Dorsten und Haltern
Wissenswertes über Süchte
Kontakt/Unser Team in Dorsten
Kontakt/Unser Team in Haltern
Selbsthilfegruppen
Links
Online Beratung

Damit das Mögliche entsteht,
muss immer wieder das Unmögliche versucht werden. 

                                                                                 Hermann Hesse

Ambulant Betreutes Wohnen                                                                           

 

Wir begleiten Menschen, die infolge einer (mehrjährigen) schweren Suchterkrankung in vielen Bereichen ihres Lebens und in ihrer körperlichen und seelischen Gesundheit beeinträchtigt sind.

 
Dachkammer Sucht
 

  • Wir unterstützen diese Menschen darin, ihre Lebensverhältnisse zu
    stabilisieren.
  • Wir fördern ihre Gesundheit.
  • Wir motivieren für eine abstinente Lebensführung bzw. für das
    Erreichen von Abstinenzphasen.
  • Wir bestärken sie in ihrer Selbständigkeit, in ihrem Lebensmut
    und in ihrer Lebensfreude.
  • Wir ermutigen sie, tragfähige soziale Beziehungen zu erhalten oder
    aufzubauen.
  • Wir fördern Aktivitäten und Interessen, die zu einer zufriedeneren
    Lebensführung beitragen.
  • Wir vermitteln Hilfen bei der Bewältigung von alltagspraktischen
    Aufgaben.
  • Wir unterstützen die Sicherung der materiellen Existenz und der
    Wohnung.
  • Wir helfen bei der beruflichen Wiedereingliederung.


Ambulant Betreutes Wohnen beruht auf dem Prinzip der Freiwilligkeit.


Wie sieht die Hilfe konkret aus?


Wir "kommen" in der Regel zu den Menschen. Wir besuchen sie dort, wo sie wohnen. Selbstverständlich nach Vereinbarung. In der für den Menschen vertrauten Umgebung lassen sich die Alltagsdinge meist gut besprechen. Gemeinsam finden wir heraus, was im Leben gelingt und wo es noch Schwierigkeiten gibt.

Wir begleiten, wenn es gewünscht und sinnvoll ist, Menschen z.B. bei Behördengängen und Arztbesuchen.

Gruppenangebote wie z.B. ein Frühstückscafe, Kochen, Töpfern, Gesellschaftsspiele, Wandern, Schwimmen bieten außer sozialen Kontakten viel Spaß und Abwechslung im Alltag. Themen, Fragen, und Interessen, die sich aus Gruppensituationen entwickeln, greifen wir auf. So fördern wir den Meinungsaustausch und die Suche nach Antworten und Lösungen.

In der Regel bieten wir einmal im Jahr eine Wochenendfahrt an. Auch dort stehen Erholung und der Wunsch nach Ausflügen, Spielen und neuen Erlebnissen im Mittelpunkt. Bei Interesse bieten wir thematische Gruppenaktionen an, die eine Auseinandersetzung mit der Lebensgeschichte und der Suchterkrankung möglich machen.

Sind Sie interessiert?

Wir bieten BewerberInnen die Möglichkeit, das Ambulant Betreute Wohnen kennen zu lernen und die Gruppenanbote zu besuchen.

 

 

 

Einige Hinweise und Formalien

  • Das Ambulant Betreute Wohnen ist nicht zu verwechseln mit einem Wohnheim oder einer Wohngruppe. Alle Menschen, die wir begleiten, haben eine eigene Wohnung oder sind auf Wohnungssuche.
  • Wie lange jemand die Hilfe in Anspruch nimmt, richtet sich nach dem persönlichen Wunsch und dem Bedarf.
  • Die Kosten des Ambulant Betreuten Wohnens trägt je nach Höhe Ihres Einkommens der Landschaftsverband Westfalen-Lippe. Dieser prüft, ob ein Eigenanteil zumutbar ist.
  • Für die Aufnahme wird eine fachärztliche Bescheinigung benötigt.
  • Wir sind Ihnen bei der Antragsstellung behilflich!


Ihre AnsprechpartnerInnen:


Hartmut Giese
Tel. 0 23 64 - 10 90 34
h.giese@caritas-haltern.de

Anne von Basum-Freitag
Tel. 0 23 64 / 10 90 24
a.von-basum-freitag@caritas-haltern.de

Ann Kristin Ullmann
Tel. 0 23 64 / 10 90 31
a.ullmann@caritas-haltern.de

Lisa Buttgereit
Tel. 0 23 64 / 10 90 24
l.buttgereit@caritas-haltern.de