Caritasverband Haltern e.V. - Ambulante erzieherische Hilfen in der Stadt Haltern am See

www.cvhaltern.caritas.de
Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
Kinder-, Jugend- und Familienhilfe
Unsere Angebote
Unser Team
Ambulante erzieherische Hilfen in der Stadt Haltern am See

TRÄGERVERBUND
"AMBULANTE ERZIEHERISCHE HILFEN IN DER STADT HALTERN AM SEE"'

Unsere Entwicklungsgeschichte

Der Fachdienst "Kinder-, Jugend- und Familienhilfen" des Caritasverbandes Haltern entwickelte sich in den 1980er Jahren aus der Erziehungsbeistandschaft und der Sozialpädagogischen Familienhilfe. Seit 1995 werden auch Jugendliche und junge Erwachsene im Rahmen des Betreuten Wohnens begleitet.

Eine intensive und sehr vertrauensvolle Zusammenarbeit mit weiteren vor Ort tätigen Anbietern von verschiedenen Hilfen im Bereich der Erziehung

  • dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Recklinghausen e.V. (ehemals Diakonisches Werk Marl/Haltern) mit seinen Familienhilfen,
  • dem Psychologische Beratungszentrum (PBZ) des Vereins zur Förderung psychologischer und sozialer Arbeit in Haltern e.V. mit der Ehe- und Lebensberatung sowie
  • dem Caritasverband Marl e.V. als Träger der Erziehungsberatungsstelle,


lässt sich als im Laufe der Jahre stetig gewachsen benennen.

So entstand auf Grund der guten Kooperation (fast zwangsläufig) ein Trägerverbund der freien Jugendhilfe mit den o. g. Diensten und Einrichtungen. Gefördert wurde diese Gründung durch einen mehrjährigen Entwicklungsprozess unter Beteiligung des Öffentlichen Trägers der Jugendhilfe (Stadt Haltern am See) mit dem Ziel der Flexibilisierung der Hilfen zur Erziehung.

Gründung des Trägerverbundes

Parallel zur Gründung des Trägerverbundes trat zum 01. Juli 2002 ein Vertrag zwischen der Stadt Haltern am See und den o. g. Trägern in Kraft, in dem der Rahmen zur Umsetzung der Steuerung der ortsgebundenen ambulanten erzieherischen Hilfen durch unseren Trägerverbund und die Zusammenarbeit mit dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familien beschrieben wurde.

Die Leistungen nach dem SGB VIII werden durch die Kooperation des Öffentlichen und der Freien Trägern gestaltet und sichergestellt.

Der Trägerverbund, der sich aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der freien Träger multidisziplinär zusammensetzt, zeichnet für die inhaltlich-fachliche Ausgestaltung und Umsetzung der ambulanten erzieherischen Hilfen verantwortlich.

Zur Durchführung dieser Aufgaben haben wir uns einen organisatorischen Rahmen gegeben, der sich im so genannten Gesamtteam wieder findet.

Das Ziel, mit dem Hilfesuchenden und dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familien in einem gemeinsamen Hilfeplangespräch unter Nutzung aller Ressourcen eine am individuellen Bedarf orientierte, maßgeschneiderte Hilfe anbieten zu können, wird effektiv und effizient umgesetzt.

All das, was an notwendigen Innovationen und Fortschreibungen der Konzepte, an Neuerungen und/oder Veränderungen im Binnenverhältnis der Träger gemeinsam zu klären und zu beschließen ist, wird u. a. in den Teamsitzungen diskutiert und soweit wie möglich entschieden. Regelmäßige Sitzungen auf der Trägerebene sichern die notwendige Kommunikation und Entscheidungsfähigkeit untereinander.

Die Kooperation im Hilfeverbund mit dem Amt für Kinder, Jugendliche und Familien erweist sich nach übereinstimmender Meinung aller Beteiligten als sehr fruchtbar und effektiv.

Unsere Partner im Trägerverbund erreichen Sie hier:

  • Diakonisches Werk im Kirchenkreis Recklinghausen e.V.
    Plaggenbrauckstr. 1A,
    45768 Marl,
    Tel.: 02365/4144-0
    www.diakonie-kreis-re.de

  • Caritasverband Marl e. V.
    Zeppelinstraße 14,
    45768 Marl,
    Tel.: 02365/6908-50
    www.caritas-marl.de

  • Psychologische Beratungszentrum des Vereins zur Förderung psychologischer und sozialer Arbeit in Haltern e.V. (PBZ)
    Kirchgasse 1,
    45721 Haltern am See,
    Tel.: 02364/13200
    www.pbz-haltern.de